Achim Liebl ist unser Landratskandidat!

Bei der unserer Aufstellungsversammlung am 15. Oktober haben wir Achim Liebl einstimmig zum Kandidaten für das Amt des Landrats bei der Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Unseren Mitgliedern ist er als Sprecher des Kreisverbands von 2011 bis 2018 und seit 2014 Ko-Sprecher unserer Kreistagsfraktion bestens bekannt und genießt hohes Ansehen für sein Engagement und seine sachliche und analytische Art, Themen zu durchdringen und zu diskutieren.

Der 60jährige ist Informatiker und hat als Geschäftsführer einer Software-Firma viele Jahre Erfahrung im Management gesammelt. Inzwischen ist er selbständig und engagiert sich ehrenamtlich neben seinem Kreistagsmandat auch stark in verschiedenen Initiativen und Vereinen, die immer Nachhaltigkeit und interkulturelles Miteinander fördern und umsetzen.

Als Landrat will Achim Liebl „die Entwicklung der Wachstumsregion Dachau nachhaltig gestalten und den globalen Herausforderungen der Digitalisierung und des rapide voranschreitenden Klimawandels aktiv begegnen. Als Landkreis können wir viele Probleme nicht alleine lösen, sondern müssen Lösungsansätze mit den Kommunen und auch überregional anstoßen und koordinieren. Dafür braucht es politischen Gestaltungswillen, und den habe ich und den haben wir Grüne!“

Die GRÜNEN, so Liebl in seiner Bewerbungsrede, „sind die einzige politische Gruppierung, die auf allen Ebenen konsequent und nachweislich auf Nachhaltigkeit hinarbeitet – in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht, auf ein gutes Leben im Rahmen der Lebensgrundlagen unseres Planeten. Dazu gehört beispielsweise natürlich der Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel durch die Stärkung des Radverkehrs und des ÖPNV, aber auch die Vermeidung unnötigen Verkehrs aufgrund von Zersiedelung und verbesserte Mobilitätsangebote auf dem Land. Vor allem müssen alle Konzepte stärker im Zusammenhang miteinander betrachtet werden!“

Mit Blick auf den hohen Investitionsbedarf in den kommenden Jahren – geplant sind der Bau zweier Gymnasien und ein neues Landratsamt – betonte Liebl auch in Zeiten niedriger Zinsen die Bedeutung eines soliden Haushalts. Hier dürfe es aber nicht zum Reflex werden, sich auf die sogenannten Pflichtaufgaben zurückzuziehen, sondern „es muss Ziel sein, die Pflichtaufgaben kontinuierlich zu optimieren um Freiräume für neue Gestaltungsmöglichkeiten zu erhalten.“

Dies betonte auch Marese Hoffmann, langjährige Kreisrätin und Fraktionssprecherin der Grünen, die nach der einstimmigen Kandidatenkür durch die Kreisversammlung als Erste von ganzem Herzen gratulierte. „Achim ist nicht nur ein sehr angenehmer Kollege, sondern hat sich in den vergangenen Jahren auch immer sehr gründlich und kompetent in den Kreishaushalt eingearbeitet und hervorragende Haushaltsreden gehalten. Er wäre ein sehr guter Landrat und ich bin sehr froh, dass er für uns kandidiert!“

Wir gehen mit unserem hervorragenden Kandidaten und voller Zuversicht in den Wahlkampf. Weil wir hier leben.

Verwandte Artikel