Großer Erfolg bei der Kommunalwahl 2020

Die Kommunalwahl 2020 fand aufgrund der Corona-Pandemie unter ganz besonderen Umständen statt. Umso erfreulicher ist es, dass die Wahlbeteiligung verhältnismäßig hoch und höher als bei der letzten Kommunalwahl lag. Für die Stabilität unserer Demokratie ist das ein gutes Zeichen.

Für die Grünen im Landkreis Dachau war diese Kommunalwahl ein voller Erfolg. Unser Landratskandidat Achim Liebl hat mit knapp 15% das beste Ergebnis unter den Herausforderern erreicht. Gegen den sattelfesten Amtsinhaber Stephan Löwl hat das zwar nicht für eine Stichwahl gereicht, setzt aber ein deutliches Zeichen, dass Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei den Aufgaben des Landkreises in Zukunft stärker berücksichtigt und die notwendigen Maßnahmen energisch umgesetzt werden müssen.

Dafür werden wir uns auch mit unserem hervorragenden Ergebnis bei der Kreistagswahl mit Nachdruck einsetzen. Unsere Fraktion wird sich von bisher 5 auf 12 Sitze mehr als verdoppeln. Da der neue, vergrößerte Kreistag mit insgesamt elf Parteien und Gruppierungen stark zersplittert ist, kommt den Grünen als zweitgrößte Fraktion großes Gewicht zu, das die Grünen Kreisrät*innen für eine vernünftige und sachliche Politik für Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und eine offene Gesellschaft einsetzen werden. Zur neuen Fraktion gehören Marese Hoffmann (Hackermoos/Hebertshausen), Arthur Stein (Röhrmoos), Achim Liebl (Dachau), Sabrina Spallek (Haimhausen), Dr. Roderich Zauscher (Odelzhausen), Ludwig Gasteiger (Odelzhausen), Ursel Kohn (Odelzhausen), Dr. Carsten Schleh (Karlsfeld), Astrid Rötzer (Markt Indersdorf), Christa Hettrich (Röhrmoos), Rosa Hefele-Stein und Helga Rauhut (Röhrmoos).

In vier Gemeinden haben Grüne für das Bürgermeisteramt kandidiert und sehr gute Ergebnisse erzielt. Sabrina Spallek hat in Haimhausen gegen zwei Mitbewerber respektable 14% geholt und mit ihrer Kandidatur zu den guten Ergebnissen von 18,6% bei der Gemeinderatswahl und fast 25% bei der Kreistagswahl in ihrer Gemeinde beigetragen. Arthur Stein überzeugte in Röhrmoos bei zwei Mitbewerbern mehr als 27% der Wähler*innen. Susanne Vedova (23,2% in Pfaffenhofen a.d. Glonn) und Hubertus Schulz (15,64% in Markt Indersdorf) traten für ihre erst vor Kurzem gegründeten Ortsverbände als einzige Herausforderer gegen die jeweiligen Amtsinhaber an. Ihre guten Ergebnisse zeigen, wie wichtig es ist, bei jeder Wahl eine echte Auswahl anzubieten.

In der Stadt Dachau freuen wir uns über die Wiederwahl unseres Kandidaten OB Florian Hartmann mit einer überwältigenden Dreiviertelmehrheit! Unsere Fraktion im Stadtrat ist um die Hälfte auf sechs Sitze gewachsen. Die neue Zusammensetzung des Stadtrats ermöglicht lange vermisste progressive Mehrheiten, die Dachau in den nächsten sechs Jahren voranbringen werden.

Die Grünen im Landkreis Dachau sind in 9 Gemeinden mit eigenen Listen angetreten und haben überall Sitze dazugewonnen bzw. sind mit mindestens zwei Mandaten neu eingezogen. Insgesamt wird es künftig im Landkreis Dachau 44 Kreis-, Gemeinde- und Stadträte geben statt bisher 12. Und während in den anderen Parteien wie in den Räten insgesamt immer noch die Männer stark in der Überzahl sind, ist die Bilanz der Grünen – auch dank Quotierung – ausgeglichen: 20 Männer stehen gemeinsam mit 24 Frauen.

Wir danken unseren Mitgliedern und Helfer*innen für ihre Unterstützung, allen Kandidat*innen für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und natürlich unseren Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und die Chance, vor Ort politisch mitzugestalten.

Verwandte Artikel