Heimat ohne Ausgrenzung – Demo am 30.09.23

Die Zeit der Demokratie gerät irgendwie aus den Fugen, noch vor Kurzem für unmöglich gehaltene Situationen unterschiedlichster Art werden Realität. Wolken ziehen auf, Gewitter gehen nieder… Wo bleiben Vielfalt und Toleranz?

Der Runde Tisch gegen Rassismus und die Partnerschaft für Demokratie rufen deshalb unter dem Motto „Heimat ohne Ausgrenzung!“ auf zu einer Demo.

Beginn: Samstag 30.09. um 15.00 Uhr am Unteren Markt in Dachau mit lautem Umzug zur Volksfestwiese

Dort gibt es verschiedene Redebeiträge zum Thema von Vertretern von Stadt und Landkreis. Ein aufstrebender Schriftsteller und Slam-Poet wird seine persönliche Sicht auf die Welt, wie sie sich uns gerade darstellt, in ungeschminkten Versen darstellen.

Als musikalisches Highlight wird die Band Jamaram auftreten. Sie steht seit über 20 Jahren für Frieden, Weltoffenheit und Respekt, gegen Krieg, Intoleranz und Abschottung. Ohne Grenzen und Mauern – bunte Vielfalt und Lebensfreude, im echten Leben wie in der Musik.

Unsere Erwartung ist, dass die Zivilgesellschaft auch an diesem Tag ein Zeichen setzt, um für ein vielfältiges, tolerantes und demokratisches Bayern einzustehen.

Wir würden uns freuen, so viele Menschen wie möglich schon zu Beginn am Unteren Markt begrüßen zu können. Sie sollen auf ihre/unsere gemeinsamen Anliegen aufmerksam machen. Die Themen, die von der gegenwärtigen Situation berührt werden, sind ebenso immens wie vielschichtig. Es ist uns dabei auch wichtig, die Gefahren für unsere Demokratie aufzuzeigen.

„Heimat – ohne Ausgrenzung!“ findet am 03.10. um 18 Uhr übrigens auch in Ebersberg statt.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.