Grüne Woche Berlin

Die grüne Kreistagsfraktion fordert in einem Antrag die Teilnahme an der grünen Woche bis auf weiteres einzustellen.

Begründung:

Auf Grund der durch die Corona Pandemie angespannten Haushaltslage, die sich in 2020 noch verschärfen wird, ist unserer Ansicht nach eine solche Aktivität in Relation zum Nutzen nicht vertretbar.

Bei genauerer Betrachtung handelt es sich bei der Grünen Woche hauptsächlich um eine Verbrauchermesse für Besucher*innen, die einen Tagesevent im kulinarischen Sinne erleben wollen. Eine Werbung für den Landkreis dürfte dabei untergehen und könnte nebenbei bemerkt kostengünstiger und effektiver über diverse Medien gemacht werden.

Auch die Bewerbung von regionalen Produkten angeboten von Erzeugern aus dem Landkreis für Besucher*innen, die wesentlichen aus Berlin und der Umgebung stammen, ist bei diesem Aufwand zu hinterfragen. Besser wäre es die Rückbesinnung der Verbraucher*innen auf regional erzeugte Lebensmittel bedingt durch die Pandemie auszunutzen und dementsprechend für die Bewerbung dieser Produkte Geld in die Hand zu nehmen.

Ein weiterer Grund für uns die Teilnahme an der Grünen Woche abzulehnen ist die Personalsituation. Gerade Sie Herr Löwl betonen nahezu in jeder Kreisausschusssitzung wie ausgelastet das Personal im Landratsamt ist. Neben den Kosten dieser Teilnahme ist es auch ein erheblicher personeller Aufwand diese zu planen und abzuwickeln. In Relation zum Nutzen sehen wir auch hier eine äußerst fragwürdige Belegung der Personalressourcen.

Verwandte Artikel