07.09.2017 Landesvorsitzende Sigi Hagl und Wahlkreiskandidatin Beate Walter-Rosenheimer auf dem Obergrashof

Getreu dem Motto „Zukunft gestalten“ haben sich die Vorsitzende des bayerischen Landesverbands Sigi Hagl und die grüne Wahlkreiskandidatin Beate Walter-Rosenheimer am 7.9 zunächst der nachhaltigen Landwirtschaft, dem Schutz der Bienen und der Unterstützung der Imker zugewendet. Die neue Bundesregierung wird aufgefordert, sich konsequent gegen Neonikotinoide und den Einsatz von Glyphosat auszusprechen, das die Artenvielfalt bedroht, die lebenswichtig für die Bienen ist.

Bei ihrem Informationsbesuch sprachen sie mit dem Ökoimker Ulrich Miller auf dem Obergrashof bei Dachau

Was ist der Preis für ein Bienenvolk? Aktuell zwischen 150 und 250 EUR, je nach Größe und Zeitpunkt, aber was ist der Wert eines Volkes? Dr. Ulrich Miller Landschaftsökologe und Ökoimker berichtete den Grünen und interessierten BürgerInnen, dass der volkswirtschaftliche Nutzen eines Bienenvolks weitaus größer ist als der betriebswirtschaftliche Ertrag aus Honig, Wachs, Pollen und Propolis.:
Die jährliche Bestäubungsleistung der Bienenvölker allein in Deutschland wird auf ca. 2.5 Mrd. Euro beziffert. Bei ca. 750.000 Bienenvölker im Land macht das einen volkswirtschaftlichen Ertragswert von 3.333 Euro pro Volk. Und zwar jedes Jahr.
Wäre es im Sinne des Gemeinwohl-Gedankens denkbar, wenn dieser volkswirtschaftliche Nutzen auch gewürdigt werden würde? Ulrich Miller wünscht sich Untestützung seitens der Politik in Form einer Prämie pro Bienenvolk an die Bienenhalter*innen, vergleichbar der Flächenprämie für LandwirtInnen.? Gleichzeitig fordert er ein radikales Umdenken in der Landwirtschaftspolitik mit dem Ziel einer deutlichen Ökologisierung aller landwirtschaftlichen Betriebe. Nur in artenreichen Fluren haben Bienen und andere Insekten gute Überlebenschancen, in ausgeräumten Flächen mit Monokulturen, in denen intensiv gespritzt wird, finden sie nicht ausreichend Nahrung und sind geschwächt anfälliger für Varoamilben.

Die Dachauer Grünen setzten sich auch weiterhin für den Schutz der Bienen und die Unterstützung der Imker ein, denn gesundes Essen kommt nicht aus einer kranken Natur

Marese Hoffmann, Sprecherin des KV Dachau

Verwandte Artikel