Digitaler Kulturfrühschoppen mit Beate Walter-Rosenheimer

Liebe Freund*innen,

keine Konzerte, kein Theater, kein Kino, keine Ausstellungen, keine Clubs und Kneipen – ohne Kultur wird es sehr still! Dabei ist Kultur nicht nur nette Freizeitgestaltung, sondern ein wichtiger Pfeiler unserer demokratischen und offenen Gesellschaft. Knapp 400.000 Menschen arbeiten in Bayern in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Damit ist das die drittstärkste Branche im Land. Vielen Selbstständigen und Kulturschaffenden droht in der Pandemie der Bankrott.

Wie kann Kultur auch in Corona-Zeiten stattfinden? Welche Unterstützungen brauchen Kulturschaffende? Wie ist die Lage für kulturschaffende Frauen? Was sind unsere Grünen Ideen und Forderungen?

Darüber diskutiere ich beim digitalen Kulturfrühschoppen am Sonntag, den 28.2. von 11-12 Uhr mit Erhard Grundl MdB und Sanne Kurz MdL, beide kulturpolitische Sprecher*innen ihrer Fraktionen.

Ich freue mich, wenn Ihr dabei seid, die Einwahldaten bekommt ihr wie immer unter Beate.walter-rosenheimer.ma06@bundestag.de.

Herzliche Grüße

Beate



Beate Walter-Rosenheimer MdB
Sprecherin für Jugendpolitik und Aus- und Weiterbildung
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Ausschuss für Bildung, Forschung, Technikfolgenabschätzung
Obfrau in der Enquetekommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“

Deutscher Bundestag | Platz der Republik 1 | 11011 Berlin
Kontakt | +49 30 22 77 1532 | mail: beate.walter-rosenheimer.ma02@bundestag.de
Web: www.beate-walter-rosenheimer.de

Verwandte Artikel